ExoBackup.de
Das Online Backup Info Portal

Finde hier den besten Cloud Backup Anbieter.
Allgemeine Informationen zu Cloud Backups findest du hier.



UpdateStar Online Backup

4,99 € pro Monat
Speicherort: Europaweit
Einsteigertarif: 4,99 Euro pro Monat
Unbegrenzter Speicherplatz
Doppelte Sicherung
Unterstützung für externe Festplatten
Gelöschte Daten nur 30 Tage im Backup
Zum Anbieter Details

Dogado Client Online Backup

14,90 € pro Monat
Speicherort: Deutschland, Hannover
Einsteigertarif: 14,90 € pro Monat für 2TB Speicher
2 Terabyte Speicherplatz
In-File-Delta - Reduzierung der Datenübertragung
Bare-Metal-Restore
Zum Anbieter Details
Backblaze Online Backup Cloud Backup Logo

Backblaze Online Backup

5 $ pro Monat
Speicherort: USA
Einsteigertarif: 5 Dollar pro Monat
Unbegrenzter Speicherplatz
Einfache Installation und Nutzung
Unterstützung für externe Festplatten
Zum Anbieter Details
SpiderOak Cloud Backup Logo

SpiderOak

- pro Monat
Speicherort: USA
Einsteigertarif: Preise unbekannt
Zero Knowledge
Apps für Android und iOS
Mehrere Computer mit einem Account sichern
Zum Anbieter Details
IDrive Online Backup Cloud Backup Logo

IDrive Online Backup

5,79 $ pro Monat
Speicherort: USA
Einsteigertarif: 69,50 Dollar pro Jahr für 2 Terabyte Speicherplatz
Privater Key für die Verschlüsselung einstellbar
Backup von iPhone/iPad/Android Geräten
Archivfunktion - Dateien werden nicht automatisch vom IDrive Online Backup Speicher gelöscht sondern nur manuell.
Zum Anbieter Details
SugarSync Cloud Backup Logo

SugarSync

7,49 $ pro Monat
Speicherort: USA
Einsteigertarif: 7,49 $ pro Monat
Sehr einfache Bedienung
Zugriff für viele mobile Geräte
Auch bei der Dateifreigabe werden 5 Dateiversionen automatisch als Backup gehalten
Zum Anbieter Details

Back2Web Online Backup

3,48 € pro Monat
Speicherort: Deutschland, Frankfurt am Main
Einsteigertarif: 3,48 Euro für 1 Gigabyte Backup Speicher
Verschlüsselung der Daten bereits auf dem Client
Der Schlüssel wird nicht übertragen
Sicherung auch von Exchange Datenbanken
Zum Anbieter Details

GlobalDataProtect

4,50 € pro Monat
Speicherort: Deutschland
Einsteigertarif: 4,50 Euro für 1 GB
Viele Endgeräte und Systeme werden unterstützt
Zentrale Verwaltung für Firmen
Flexibles Tarifmodell
Zum Anbieter Details

Oberdieck Online Backup

- pro Monat
Speicherort: Deutschland, Frankfurt und Münster
Einsteigertarif: Unbekannt
Redundante Sicherung im Rechenzentrum
Linux Unterstützung
Reports per E-Mail
Zum Anbieter Details

OecherWolke Online Backup

4,99 € pro Monat
Speicherort: Deutschland, Aachen
Einsteigertarif: 4,99 Euro für 30 Gigabyte Backup Speicher
Günstiger Einsteigertarif
Der Schlüssel wird nicht übertragen
Sicherung auch von Exchange Datenbanken
Zum Anbieter Details

Bayern Backup

- pro Monat
Speicherort: Unbekannt
Einsteigertarif: Unbekannt
Local Storage - zusätzliches Backup
Unterstützung vieler Endgeräte
Agentenlose Architektur
Zum Anbieter Details
Mindtime Online Backup Cloud Backup Logo

Mindtime Online Backup

- pro Monat
Speicherort: Deutschland, Düsseldorf
Einsteigertarif: Unbekannt
Doppelte Sicherung im Rechenzentrum möglich
Zusätzliche lokales Backup möglich
DSGVO-sicher und ISO Zertifizierung
Zum Anbieter Details

tresorit

8,33 € pro Monat
Speicherort: Europa
Einsteigertarif: ab 8,33 Euro pro Monat für 200 GB Online Speicher
Zero Knowledge Verschlüsselung
Zugriff mit vielen Geräten
Datei-Integritätsschutz
Zum Anbieter Details

netclusive Online Backup

9,99 € pro Monat
Speicherort: Deutschland, Frankfurt
Einsteigertarif: 9,99 Euro, Speicherplatz unbegrenzt
Unbegrenzter Speicherplatz
Kostenloses Angebot mit 2 GB Speicher
Bare-Metal-Restore
Zum Anbieter Details

Was ist Cloud Backup?

Cloud Backup ist eine flexible und einfache Lösung für eine regelmäßige Datensicherung.

Häufig spricht man auch von Online Backup oder Remote Backup, ist aber immer das gleiche gemeint.

Die Backups werden räumlich getrennt gespeichert. Dadurch erhält man zusätzliche Sicherheiten gegenüber einer lokalen Datensicherung:

  • Schutz vor Feuer: Brennt der eigene Computer ab, sind die Daten im Cloud Backup sicher.

  • Schutz vor Diebstahl: Soll ja vorkommen, dass Rechentechnik geklaut wird, und da bietet es sich ja an die Backup Festplatten auch zu stehlen, wenn diese direkt auf dem Server liegen …​

  • Schutz vor Wasser: Hochwasser soll es ja geben. Oder der Server hat das Feuer überlebt, aber dann kommt die Feuerwehr mit dem Löschwasser.

Hier gibt es weitere Vorteile und Nachteile von Cloud Backups.

Und natürlich darf der Link zum Wikipedia Artikel zur Online Datensicherung nicht fehlen.

Wie funktioniert ein Cloud Backup?

Nachdem du dich für einen Cloud Backup Anbieter entschieden hast, musst du dich meist dort irgendwie registrieren. Manche Anbieter haben einen kostenlosen Testzeitraum im Angebot, dann reicht meist eine Registrierung mit einer E-Mail Adresse.

Anschließend lädst du dir eine Backup-Software vom Anbieter herunter (Backup-Client). Diesen Backup Client musst du nun auf deinem eigenen Computer installieren. Dort werden deine Zugangsdaten, die du per E-Mail bekommen hast, noch mal abgefragt.

In der Software kannst du dann meist auswählen, welche Dateien im Cloud Backup gesichert werden sollen. Ab dann läuft die Datensicherung automatisch und im Hintergrund. Du bekommst Warnungen wenn etwas nicht funktioniert, aber ansonsten ist ein Cloud Backup sehr wartungsarm.

Vorteile von Cloud Backups

Keine Datenträger notwendig

Da bei einem Online Backup die Sicherung der Daten auf einem externen Server vorgenommen wird müssen keine Datenträger wie Festplatten, Bänder oder DVDs angeschafft werden. Das spart Kosten, da diese beim Online Backup nicht regelmäßig ausgetauscht werden müssen.

Schutz vor Diebstahl oder Feuer

Bei der Sicherung auf lokale Datenträger müssen diese vor Zerstörung, zum Beispiel durch ein Feuer oder vor Diebstahl, geschützt werden. Häufig werden die Sicherungen allerdings im selben Raum wie der Server mit den Originaldaten aufbewahrt. So kann es passieren, dass beide Datensätze zerstört werden. Bei einem Online Backup ist die Datensicherung stets räumlich vom Original getrennt.

Automatisches Backup

Die Datensicherung wird bei Online Backups meist automatisiert und im Hintergrund durchgeführt. Der Online Backup Client startet dabei beim Systemstart mit und sucht im Hintergrund nach geänderten und neuen Dateien. Somit wird in regelmäßigen Abständen (zum Beispiel täglich oder stündlich) die Datensicherung automatisch gestartet und der Anwender muss nicht aktiv werden.

Permanentes Backup

Viele Cloud Backup Anbieter bieten eine permanente Sicherung (Continuous Backup) an. Dabei werden die Daten regelmäßig auf Änderungen hin untersucht. Die Änderungen werden dann sofort an den Server gesendet. Eine Datenträgersicherung wird dagegen meist nur einmal am Tag durchgeführt. Das Online Backup ist damit deutlich aktueller.

Einfache Wiederherstellung

Die Wiederherstellung einzelner Dateien ist beim Cloud Backup sehr einfach. Per Mausklick werden die gewünschten Dateien ausgewählt und aus dem Cloud Backup Speicher auf die lokale Festplatte kopiert.

Wartungsarm

Einmal eingerichtet sind Online Backups sehr wartungsarm. Man muss keine Datenträger austauschen und auch keine permanente manuelle Überwachung durchführen. Im Fehlerfall bekommt man vom Online Backup Programm meist eine Warnung oder bei vielen Anbietern auch regelmäßige Status E-Mails.

Trotzdem sollten Status E-Mails regelmäßig gelesen werden um keine unangenehmen Überraschungen zu erleben. Auch sollte man hin- und wieder einzelne Dateien testweise aus dem Online Backup wiederherstellen.

Statusberichte per E-Mail

Über Erfolg oder Fehler beim Online Backup wird der Anwender bei den meisten Anbietern per E-Mail informiert. Auch das Online Backup Programm läuft meist im Hintergrund und meldet sich bei einem Fehler mit einer Warnmeldung.

Optimale Ergänzung zur lokalen Datensicherung

Online Backups können eine lokale Datensicherung prima ergänzen. So kann man hin- und wieder manuell eine Datensicherung auf eine Festplatte durchführen, während das Online Backup immer stündlich aktuelle Backups vorhält.

Sicherheit

Wenn der Online Backup Anbieter eine gute Verschlüsselung der Daten im Online Backup anbietet, dann sind die Daten oft sicherer aufbewahrt als auf einer heimischen Festplatte.

Festplatten mit den Backups können runter fallen oder die CD-RW ist plötzlich nicht mehr lesbar. Externe Festplatten können auch schnell gestohlen werden und dann in falsche Hände geraten.

Virenschutz

Wenn der eigene Computer von Viren befallen ist dann sind auch oft wichtige Dateien infiziert. Aus dem Online Backup kann man sich evtl. eine ältere virenfreie Version dieser Datei runter laden.

Gelöschte Dateien und alte Dateiversionen

Die meisten Online Backups führen eine Versionierung der Daten durch. Dadurch wird es möglich zu beliebigen Zeitpunkten gelöschte Dateien oder auch alte Versionen von Dateien wiederherzustellen. Hier haben die Online Backup Anbieter aber sehr unterschiedliche Funktionen.

Nachteile von Cloud Backups

Permanente und breitbandige Internetverbindung

Für das Online Backup wird eine permanente Internetanbindung benötigt. In Zeiten von DSL-Flatrates sollte dies kein Problem darstellen.

Schwieriger gestaltet sich da schon die Bandbreite. Insbesondere der für das Online Backup benötigte Upstream ist meist recht dürftig. Welcher Anschluss benötigt wird hängt also vom Datenaufkommen ab. Wobei nicht so sehr die Menge der gesamten Daten, sondern vielmehr die Menge der täglichen Änderungen berücksichtig werden müssen sowie die Komprimierbarkeit der Daten. Für die meisten Privatanwender und mittelständischen Unternehmen dürfte aber ein aktueller DSL-Anschluss genügen.

Während der Online Datensicherung kann es passieren, dass die gesamte Upload Bandbreite durch das Online Backup belegt ist. Dadurch werden andere Anwendungen und das Surfverhalten behindert. Dem entgegenzuwirken gibt es mehrere Möglichkeiten:

  • Automatische Begrenzung des Uploads: Einige Cloud Backup Programme unterstützen eine automatische Anpassung des Upload-Streams.

  • Manuelle Begrenzung des Uploads: Bei vielen Online Backup Anbietern kann man den Upload für die Datensicherung begrenzen. Diese Begrenzung sollte an die maximale Kapazität des Internetanschlusses angepasst werden (vielleicht max 70 %)

  • Verlagerung der Datensicherung in die Nacht: Da in der Nacht der Internetanschluss oft ungenutzt ist, kann man mit einem Backup-Zeitplan das Online Backup nachts automatisiert starten lassen. Diese Möglichkeit ist bei Laptops eingeschränkt, da man sie meist nicht die ganze Nacht laufen lassen möchte.

Sicherheit der Daten

Bei der Auswahl des Online Backup Anbieters ist darauf zu achten, dass die Daten verschlüsselt werden. Dabei reicht es nicht, dass nur der Übertragungskanal verschlüsselt wird.

Die Daten müssen bereits lokal verschlüsselt werden und so auf dem Server abgelegt werden.

Ansonsten hätte der Cloud Backup Anbieter Zugriff auf eventuell vertrauliche Firmendaten. Nur einem Schlüssel, den man selber generiert hat, kann dabei vertraut werden. Bekommt man einen Schlüssel oder ein Passwort vom Anbieter zugewiesen, kann man sich nicht sicher sein, dass der Anbieter nicht eine Kopie des Schlüssels behalten hat.

Den eigenen Schlüssel muss man dann allerdings selber vor Diebstahl und Verlust sichern.

Informationen zu der Verschlüsselung versuche ich für jeden Anbieter mit anzugeben.

Client Programm notwendig

Für die Nutzung von Online Backup Diensten ist die Installation eines Client Programms notwendig. Dieses Programm sucht nach zu sichernden Dateien und kopiert diese Daten in den Online Backup Speicherplatz.

Kosten

Online Backups Anbieter kosten natürlich Geld. Da man das Angebot regelmäßig nutzt, fallen auch regelmäßige Kosten an.

Tipps für die Auswahl eines Cloud Backup Anbieters

Die sehr großen Preisunterschiede bei Cloud Backup Angeboten sind auch auf unterschiedliche Leistungen zurückzuführen. So bieten einige Anbieter weder eine Hotline noch eine Sicherung auf redundanten Systemen. Prüfen Sie also genau die Leistungen und schauen Sie nicht nur auf den Preis. Manche Online Backup Angebote sind nur für die Sicherung von Dateien und deshalb ungeeignet wenn Sie Serversysteme sichern möchten. Bei manchen Angeboten werden die Dateien erst beim Anbieter verschlüsselt.

Eine Online Datensicherung für Geschäftskunden erfordert oft mehr Funktionen (Mailserver, Datenbank, Telefonsupport) als eine einfache dateibasierte Datensicherung für Privatanwender.

Testen Sie die Angebote

Fast alle Cloud Backup Anbieter haben ein Testangebot. Dabei kann für eine gewisse Zeit das Online Backup ausgiebig getestet werden. Nutzen Sie das. Testen Sie auch nicht nur das Backup, sondern machen Sie mehrere Wiederherstellungen auch von mehreren Dateien. Nur so sind Sie im Fall eines Datenverlustes auf der sicheren Seite. Online Backup gibt es doch auch kostenlos

Tatsächlich haben einige Anbieter kostenlose Angebote für Online Backups. Das ist aber eine Form der Werbung für die eigenen Produkte. Keine Firma kann Online Backup kostenlos verschenken, meist handelt es sich hier um ein Lockangebot welches irgendwie begrenzt ist. Dennoch bieten diese Angebote eine gute Möglichkeit einen Online Backup Anbieter über einen längeren Zeitraum ausgiebig zu testen.

Achten Sie auf den Support

Gerade für Firmenkunden ist es wichtig im Falle eines Datenverlustes schnelle Hilfe zu erhalten. Wenn etwas nicht funktioniert braucht man telefonische Beratung.

Achten Sie auf eine gute Verschlüsselung

Die meisten Anbieter haben eine gute Verschlüsselung eingebaut. Die Angabe einer Verschlüsselungsart garantiert aber noch keine gute Verschlüsselung. Bei Online Backups sollten sowohl die Verbindung als auch die Daten schon beim Kunden verschlüsselt werden. Damit verlassen keinerlei unverschlüsselte Daten den eigenen Computer. Oft muss man genau prüfen oder den Anbieter fragen.

Warum ist eine Speicherung in Deutschland wichtig?

Die Daten unterliegen damit den deutschen Datenschutzbestimmungen, was die Weitergabe und Verwendung verbietet. Die Daten sind zwar verschlüsselt und ein fremder Zugriff darauf ausgeschlossen, dennoch kann bei proprietären Lösungen niemand diese Funktion nachprüfen.

Es muss sichergestellt sein, dass man einen Zugriff auf die Daten bekommt. Bei einer Speicherung im Ausland befinden sich die Daten in einem fremden Rechtsraum.

Wie beende ich einen Online-Backup Vertrag?

Neben der normalen fristgemäßen Kündigung des Online Backup Vertrags empfehle ich eine Bestätigung über die Löschung der Daten nach Vertragsende einzufordern.

Wartung

Online Backups werden oft als wartungsfreie Sicherungsvariante beschrieben. Das ist aber nicht richtig. Genau wie bei einer lokalen Sicherung sollten Sie regelmäßig den Backupvorgang kontrollieren. Meist bekommen Sie eine Zusammenfassung einzelner Backupläufe per E-Mail oder Sie müssen sich im Programm die Logs anschauen.

Machen Sie auch in regelmäßigen Abständen eine Wiederherstellung einzelner Dateien aus dem Online Backup. Die Anbieter haben fast immer in Ihren AGB drin, dass der Kunde die Sicherung überwachen und in regelmäßigen Abständen kontrollieren muss.

Alternative Sicherung

Je nach Wichtigkeit der Daten kann es empfehlenswert sein eine parallele Sicherung neben dem Online Backup zu installieren. Ein lokales Backup kann eine Online Datensicherung perfekt ergänzen. Durch die regelmäßige automatische Sicherung ist das Online Backup immer sehr aktuell. Sollte eine Wiederherstellung trotzdem nicht funktionieren, dann freut man sich auch über eine Dateiversion welche etwas älter ist. Zum Beispiel kann man monatlich oder wöchentlich einmal manuell alle Daten auf eine USB-Festplatte oder ein NAS kopieren.

Weitere Fragen

Wie sind Cloud Backups verschlüsselt?

Cloud Backup Anbieter werben mit hoher Sicherheit und hoher Verschlüsselung. Doch man muss jedes mal ganz genau schauen was wirklich verschlüsselt wird.

Folgende Dinge sehe ich als sehr wichtig an:

  • Verschlüsselung der Daten: Dabei ist es für mich wichtig, dass die Daten bereits beim Nutzer auf dem Computer verschlüsselt werden. Dann verlassen nur verschlüsselte Daten den eigenen Rechner. Es gibt nämlich auch Anbieter, die nur serverseitig verschlüsseln, dann hat theoretisch der Anbieter Zugriff auf die Daten.

  • Verschlüsselung der Übertragung: In Zeiten von DSGVO unverzichtbar ist die Verschlüsselung des Transportweges.

  • Privater Schlüssel: Der Schlüssel für die Datenverschlüsselung liegt nur bei mir. Viele Anbieter halten eine Kopie des Schlüssels, falls der Nutzer den mal verliert (passender Artikel bei teltarif). Mir ist auch bewusst, dass ich nicht mehr an meine Daten ran komme, wenn ich den Schlüssel für die Datenverschlüsselung verliere

  • Sicherheit der Software: Hier wird es schwieriger. Bei der Nutzung von Cloud Backup muss ich der eingesetzten Software vertrauen. Bei Anbietern aus den USA habe ich da so meine Probleme - Thema Cloud Backup und PRISM.

Wo werden die Daten gespeichert?

Als Speicherort für ein Cloud Backup gibt es folgende Möglichkeiten:

  • Deutschland oder EU: Für wichtige Daten würde ich nix anderes nutzen.

  • Weltweit: Für unsensible Daten kann man auch so was nutzen.

  • Eigene Server: Cloud Backups kann man natürlich auch auf eigene Server machen, die irgendwo in einem Rechenzentrum oder zumindest räumlich getrennt sind.

Welche Zusatzfunktionen gibt es?

Neben der Online Datensicherung eines einzelnen Computers gibt es mittlerweile auch viele Zusatzfunktionen.

Bei manchen Anbietern bekommt man ein Cloud Backup von Smartphones, oder nur den Zugriff auf die Daten per Smartphone.

Es gibt Angebote mit einer Datensicherung auf die lokal angeschlossene USB-Festplatte oder auch ein Cloud Backup mehrerer Computer.

Weitere Unterschiede gibt es darin, wie lange gelöschte Daten oder geänderte Dateiversionen im Cloud Backup gespeichert bleiben.

Hier musst du also die Anbieter vergleichen und genau schauen welche Anforderungen du hast.

Weitere Sicherheitsaspekte

  • Mitunter gibt es neben der eigentlichen Backup-Software auch noch Apps fürs Handy oder auch einen Zugriff per Webinterface. Auch da muss man dann genau prüfen wie diese Verfahren implementiert sind und ob man denen vertrauen möchte.

Cloud Backup und die DSGVO

Eine Firma muss, wenn sie Kundendaten im Cloud Backup sichert, mit dem Anbieter eine AVV abschliessen. Und da wird es bei Anbietern aus Übersee schnell kompliziert …​

Eingesetzte Software

Diese Software wird von den Online Backup Anbietern eingesetzt.

Weitere Cloud Backup Anbieter

Diese Liste enthält weitere Anbieter, die ich mir noch nicht angeschaut habe.

Allgemeine Infos

Die auf dieser Website gemachten Anhaben über die Anbieter von Online Backup Lösungen habe ich nach bestem Wissen zusammengestellt. Für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität wird keine Haftung übernommen.

In der Übersicht der Online Backup Anbieter sind wohl Angebote für Privat- als auch für Geschäftskunden enthalten.

Du bist selbst Anbieter von Online Backup Lösungen und hier nicht aufgelistet? Du hast einen Fehler entdeckt? Bitte melden :).

Weitere Backup-Infos gibts im Blog.

Neue Artikel per RSS-Feed abonnieren.

Hinweis: Sämtliche Inhalte auf dieser Seite sind Werbetexte und können Affiliate-Links enthalten.